Liederabend



Simone Waldhart – Sopran und Maria Pilar Peirera am Klavier 

mit Musik von Robert Schumann, Franz Schubert, Franz Liszt, Richard Strauss und Erich Wolfgang Korngold.

Maria-Pilar Pereira

wuchs in einer irisch-argentinischen Familie auf. Sie erhielt ihren ersten Klavierunterricht mit sechs Jahren an der Musikschule Feldkirch, danach wechselte sie ans Landeskonservatorium Feldkirch und studierte bis zur Absolvierung des Musikgymnasiums. Anschließend Studium an der Universität Mozarteum in Salzburg dort absolvierte sie ihren Bachelor of Arts. Ihr Masterstudium setzte sie bei Prof. Imre Rohmann fort und schloss dieses Studium ab. Seit Oktober diesen Jahres studiert sie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien einen Masterstudiengang für Klavier-Vokalbegleitung. Neben ihrem Studium unterrichtet sie eine Klavierklasse an der Musikschule der Neulandschulen Laaerberg in Wien. 

Sie war Mitglied der Hochbegabten-Förderung des Landeskonservatoriums und trat bei einigen Konzerten der ORF-Portraitkonzertreihe auf. Sie konzertierte beim Feldkirch Festival in der Konzertreihe „Junge Talente“ und ebenfalls als Solistin beim Solisten-Orchesterkonzert des Konservatoriums. Mehrfache Preise errung sie bei Prima la Musica, sowohl solistisch als auch kammermusikalisch. Auch wurde sie Preisträgerin des Bösendorfer Wettbewerbs am Konservatorium und erhielt den 3. Preis in der Kammermusikwertung, und den 2. Preis in der Solowertung des siebten internationalen Wettbewerbs der Esecuzione Musicale in Piove di Sacco.

Simone Waldhart

wurde in Innsbruck geboren und begann bereits mit sechs Jahren ein Violinstudium am Tiroler Landeskonservatorium. Nach der Matura am Musikgymnasium Innsbruck nahm sie ihr Gesangsstudium an der Universität Mozarteum in Salzburg auf, welches sie mit Auszeichnung abschloss.

Dazu kamen Teilnahmen an Meisterkursen. Sie ist viermalige Preisträgerin bei Prima la musica und gewann als jüngste Teilnehmerin den internationalen Gesangswettbewerb der Kammeroper Schloss Rheinsberg, in dessen Folge es auch zu ihrem Debut am Staatstheater Braunschweig kam. Im Zentrum ihrer bisher gesungenen Partien steht Mozart (Bastienne in Bastien und Bastienne, Cabri in Betulia Liberata, Zerlina in Don Giovanni und Susanna in Le nozze di Figaro) umgeben von Monteverdi (Virtu in L’incoronatione di Poppea) und Humperdinck (Gretel in Hänsel und Gretel). Sie ist Mitglied des Arnold Schönberg Chores, der Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor und des NDR Chores Hamburg. Im Oktober 2018 hat sie den Förderpreis des Tiroler Sängerpreises erhalten. Mit ihrer Liedpianistin Maria-Pilar Pereira tretet sie regelmäßig bei Liederabenden auf.

Anfahrt


Karte nicht verfügbar