POOLBAR RAUMFAHRTPROGRAMM 2019 – derStandard präsentiert: Zukunft Raum geben



Film (The Human Scale) und Diskussion zum Raumbild Vorarlberg 2030. Beschreibung: Wie kann man den vielen Ansprüchen an den Raum gerecht werden, Platz für Neues schaffen, Traditionen wahren und die hohe Lebensqualität sichern? Mit diesen Fragen beschäftigt sich das „Raumbild Vorarlberg 2030“. Nach der Vorführung des Films „The Human Scale“ lädt das poolbar Raumfahrtporgramm in Kooperation mit dem Land Vorarlberg zu einer Diskussion über die Inhalte des Films und die Querbezüge zum Raumbild Vorarlberg 2030 ein. Es diskutieren: Geli Salzmann (Salzmann Raumplanung und Architektur), Gabor Mödlagl (Stadtbaumeister Feldkirch), Martin Mackowitz (Werkraum für interaktive Baukunst), Sabine Danczul (Vorständin Abteilung Raumplanung und Baurecht, Land Vorarlberg) u.a. Moderation: Jutta Berger, DER STANDARD. Filmbeschreibung: Das Leben in der Megastadt ist verlockend, aber problematisch. Dieser Film untersucht, wie urbane Räume in lebenswerte menschliche Lebensräume verwandelt werden können. Der Architekt und Städteplaner Jan Gehl verfolgt nun schon seit über 40 Jahren das gleiche Ziel. Er möchte die Innenstädte großer Metropolen wieder für Menschen lebenswert machen. Seine Städteplanung zielt auf eine Optimierung zwischen der Umwelt und der Lebensqualität der Bewohner ab. Die Innenstädte sollen wieder für Fußgänger und Fahrradfahrer attraktiv gemacht werden und die Überflutung durch Autos soll gestoppt werden. Öffentliche Plätze wie zum Beispiel der Times Square in New York wurden bereits umgebaut und an die Bedürfnisse der Bewohner angepasst, so gibt es dort wieder genug Plätze zum Sitzen und deutlich reduzierten Verkehr. In „The Human Scale“ geht es um ein ästhetische Experiment und die Vision, unsere Großstädte wieder nachhaltig und menschlich zu gestalten. Regie: Andreas M. Dalsgaard (Dänemark, 2013, 83 Min.).

 

Anfahrt


Lade Karte ...