Feldkirch 800 ist »Am Zug«

Von Banalitäten und Tragödien: Das Tanztheater von Brigitte Walk bringt anlässlich von Feldkirch 800 eine Grenzerfahrung mit theatraler Bahnfahrt auf Schiene.

Grenze, Identitäten und Grenzüberschreitungen stehen bei diesem Projekt von Brigitte Walk im Mittelpunkt. Ausgangspunkt ist Feldkirch als Grenzstadt und als Eisenbahnknotenpunkt, mit den unzähligen Geschichten, die damit verbunden sind.

Der Theaterabend findet im Zug statt, beginnt in Feldkirch und überquert bei einer Fahrt über Liechtenstein in die Schweiz die Außengrenze der Europäischen Union.

Banalitäten wie das tägliche Pendeln und Tragödien, die sich am Grenzbahnhof Feldkirch abgespielt haben, sind ebenso Thema, wie die Auseinandersetzung über den Sinn und Unsinn von Grenzbeziehungen und Zäunen in einer globalisierten Welt.

Weitere Informationen:
www.walktanztheater.com

 

Termine

Premiere am 18.10.2018
Vorstellungen am 19.10./20.10./23.10./ 24.10./25.10.2018
Beginn am Bahnhof Feldkirch : Jeweils um 19.45 Uhr
Ende am Bahnhof Feldkirch: 22.10 Uhr
Ort: Bahnhof Feldkirch
Tickets: v-ticket.at

Team

Inszenierung: Brigitte Walk
AutorInnen: Maximilian Lang / A, Rebecca C. Schnyder / CH, Stefan Sprenger / FL
Musik: Marcus Nigsch
Bühne: Andrea Hölzl
Kostüme: Sandra Münchow
Maske: Sandra Wartenberg
SchauspielerInnen: Romeo Meyer, Andreas Schwankl, Helga Pedross, Martina Dähne, Tamara Kaufmann, Thomas Hassler.
Amateurgruppen in Feldkirch / Nendeln / Schaan
Kooperation: Theater Karussell / FL, Elena Colaianni / CH
Technik: Matthias Zuggal
Abendtechnik: Suat Ünaldi
Regieassistenz: Marina Rützler
Produktionsleitung: Nicole Wehinger