Veröffentlicht am: 4. Juli 2016

Fesch’markt von FR bis SO im Pförtnerhaus

Das Pförtnerhaus Feldkirch macht das Dreiländereck mit Design, Kunst und Mode bereits zum zweiten Mal zum kreativen Festivalort für fesche VorarlbergerInnen und Besucher aus den Nachbarländern. Der FESCH’MARKT, Österreichs bekanntes Marktfestival für Design, Lifestyle und Kulinarik macht diesen Freitag bis Sonntag wieder Halt im Ländle und möchte den Sommer auf der Wiese am Reichenfeld mit allen Feschaks ausgiebig feiern und genießen.

2015 Fesch'Markt 1 @ FESCH'MARKTDirekt an der erfrischend blauen Ill gelegen, lassen sich die feschen Aussteller von nah und fern wieder für drei Tage unter den großen Sonnenschirmen im Pförtnerhaus Feldkirch nieder und versprühen pures Urlaubsfeeling in entspannter Shopping-Atmosphäre für alle großen und kleinen Feschaks. Über 70 Aussteller, darunter auch einige Lokalmatadoren, setzen am sommerlichen FESCH’MARKT-Wochenende die allerneuesten Trends und präsentieren ihre besten Geniestreiche, bei denen Qualität und Einzigartigkeit ganz großgeschrieben wird. Zufriedene und stolze Gesichter gibt es nach einem Besuch in den Marktbereichen Kunst, Produktdesign, Mode, Kids-Design, T-Shirts, Delikatessen oder auch nach der Völlerei unter den schattenspendenden Dächern der Food Trucks im spritzigen Fesch’food-Corner! Junggastronomen, frischgebackene Designer und Independent Labels nutzen das Marktwochenende als Präsentationsplattform und tauschen sich mit Besuchern und Gleichgesinnten aus, denn durchs Reden kommen ja bekanntlich d’Leut zam.

Fesch'bag_wolfi_kopf_(c)Sonja Wilfing webAm Wasser und unter den Bäumen auf der samtigen Wiese vom Reichenfeld kommen die schönsten Urlaubsgefühle auf. So lässt es sich entspannen und in Ruhe plaudern mit einem guten Kaffee oder dem superleckeren „Fesch on the Beach“-Cocktail in der Hand (der es übrigens in sich hat!). Der Fesch’markt als Wiener Original aus Ottakring hat natürlich auch den heimischen Gerstensaft mit im Gepäck und sogar das eigens gebraute Fesch’bier mit Tropical Flavour vom Brauwerk Wien wird nicht fehlen! Dabei können natürlich auch fesche Longboarder erspäht werden, die sich am neuesten Schrei unter den Sportgeräten versuchen. Das grüne Meer aus Gras rund um das Pförtnerhaus wird zu einer einzigen großen Spielwiese für die Kids und einem Platz zum Relaxen und Gustieren für die großen Besucher, zu dem von FM4 der Soundtrack mit den besten Sommerhits kommt. Vor allem am Freitag wird geshoppt bis der Mond hoch am Himmel steht, denn dann ist Einkaufen bis 22 Uhr angesagt.

feschmarkt wundertüte

 

Kein FESCH’MARKT ohne Wundertüten! Die Baumwollsackerl mit flotten Sprüchen und überraschendem Inhalt sind berühmt und heiß begehrt und warten wieder darauf, fesch ausgeführt zu werden. Sie eignen sich hervorragend als Beach Bag, denn mit ihnen ist jeder Besitzer eindeutig „Fesch on the Beach“. Zur optimalen Kombo gehört natürlich auch das streng limitierte Badetuch in den trendigen Sommerfarben, das direkt zum Teilen und Kuscheln mit anderen feschen Besuchern auf dem Grün des Pförtnerhausareals einlädt.

 

 

 

2015 Fesch'Markt 3 @ FESCH'MARKTKomplettiert wird das bunte Treiben durch die obligatorische Kleidertauschbörse am Samstag und Sonntag, ganz stilecht Open Air auf der Wiese vorm Pförtnerhaus. Dabei können ehemalige Lieblingsstücke gegen allerhand neue eingetauscht werden, alles Übriggebliebene wird an die Carla (Caritas) gespendet.

Auch für die Cineasten hat die Fesch’crew ein Zuckerl parat: Freitagabend flimmert in Kooperation mit dem poolbar-Festival ab 21.30 Uhr der österreichische Musik- & Road-Trip-Film „The Nowhere Train Diary“ über die Open-Air-Leinwand, den dazugehörigen Ton spenden die Funkkopfhörer. Wer direkt danach und auch am Samstagabend noch genug Energie hat, wird ein paar Schritte weiter zum Dancefloor des poolbar-Festivals gelockt. Dort gibt es die feschesten Klänge, wenn Dispatch (US) und Molotov (MEX) die heißesten Rhythmen spielen und Feierstimmung verbreiten.

Nähere Infos unter www.feschmarkt.info, www.facebook.com/feschmarkt