Veröffentlicht am: 7. Januar 2020

Mittagspause mit Musik am 21. Jänner

Essen, Trinken, ein Kommen und Gehen: Was im regulären Konzertbetrieb ein No-Go ist, wird beim innovativen Konzertformat zum Ja, bitte!  Im kostenlosen Konzert am Mittag können Sie Musik in lockerer und ungezwungener Atmosphäre genießen.  In freundlicher Kooperation mit dem Vorarlberger Landeskonservatorium findet es einmal im Monat statt, jeweils von 12:15 – 13 Uhr. 

 

Eine kammermusikalische Reise der Oboen-Familie von Johann Sebastian Bach bis Herbert Baumann Kammermusikklasse Adrian Buzac erwartet die Besucher am 21. Jänner im Atrium des Montforthauses.

 

Johann Sebastian Bach (1685-1750)

Sonate in g-Moll, BWV 1030b

  1. Satz Andante

Sabin Iordache, Oboe

Johannes Hämmerle, Cembalo 

 

Georg Philipp Telemann (1681-1767)

Schaut die Demut Palmen tragen, TWV 1:1245

  1. Satz Andante maestoso
  2. Satz Vivace

Maria Lalazarova, Oboe

Evgenij Baev, Tenor

Mayya Melnichenko, Cembalo 

 

Johann Philipp Kirnberger (1721-1783)

Sonate für Oboe in B-Dur

  1. Satz Menuett mit Variationen

Melissa Hartmann, Oboe

Johannes Hämmerle, Cembalo 

 

Johann Joachim Quantz (1697-1773)

Triosonate in c-Moll

  1. Satz Andante moderato
  2. Satz Allegro Sarah Wandaller, Oboe

Verena Köck, Flöte

Selina Zanolari, Klavier 

 

Carlo Yvon (1798-1854)

Capriccio für drei Oboen

  1. Allegro molto vivace

Melissa Hartmann, Oboe

Anna Eberle, Oboe

Sabin Iordache, Oboe 

 

Herbert Baumann (*1925)

“Con una marcetta“ für zwei Oboen und Englischhorn

Kiara Macukanovic, Oboe

Regula Weiss, Oboe

Miriam Kuss, Englischhorn 

 

Jean Francaix (1912-1997)

Quatuor 3. Allegro molto

  1. Allegro vivo

Anna Hanslbauer, Flöte

Melissa Hartmann, Oboe

Anja Niederwolfsgruber, Fagott

Kenichi Kawabata, Klarinette