Schloss Amberg

Schloss Amberg

Edelsitz Vorarlbergs auf dem mächtigen Amberg-Felsen

Etwas über Levis gelegen, befindet sich dieser Ansitz, den Kaiser Maximilian 1493 für Gräfin Anna von Helfenstein erbauen ließ. Sie schenkte dem Kaiser einen Sohn, der jedoch in jungen Jahren in Mailand sein Leben ließ. 1555 beschenkte Maximilians Nachfolger Ferdinand I. seinen Vizekanzler Jakob Jonas aus Götzis mit Schloss Amberg. Die folgenden 4 Jahrhunderte waren von häufigen Besitzerwechseln geprägt. Am 5. Jänner 1900 erblickte die später berühmt gewordene Schriftstellerin und Malerin Paula Ludwig das Licht der Welt auf Schloss Amberg und auch ihre ersten Kinderjahre verbrachte sie hier.

Schloss Amberg ist seit 1928 Privateigentum der Familie Scheyer, die sich um die Instandhaltung kümmert und die Räumlichkeiten für öffentliche Veranstaltungen zur Verfügung stellt. Das Schloss ist zudem eine beliebte und malerische Hochzeitslocation. Darüberhinaus betreibt die Familie Scheyer eine Weinmanufaktur mit Produktverkauf aus den eigenen Rebstöcken.

Nicht frei zugänglich!