Sieger mit unverwechselbarem Bouquet

Bei der Eröffnung der Vinobile Feldkirch am 27. April erwartete die geladenen Weinliebhaber im Montforthaus ein vollmundiges Programm. Mit einem Gläschen Jubiläumswein wurde beim Auftakt zur 21. Vorarlberger Weinmesse auch auf das 800-jährige Jubiläum der Stadt Feldkirch angestoßen.

Am Freitagnachmittag begrüßte Mag. Wilfried Berchtold die geladenen Gäste bei traumhaftem Wetter auf der Terrasse der Dachgalerie des Montforthauses. Auch Landesrätin Dr. Barbara Schöbi-Fink legte in ihrer Ansprache ihre weinaffine Seite offen und betonte die Bedeutung der Weinkultur für die Montfortstadt.

Im Anschluss ein lang erwarteter Moment: Die Sieger des Feldkircher Weinpreises wurden durch den Präsidenten des Vorarlberger Sommeliervereins, Willi Hirsch, gekürt. Die Siege in den neun Kategorien errangen renommierte Winzerfamilien Österreichs. Musikalisch umrahmte das Stefan Frommelt Trio mit jazzigen Klängen die Eröffnungsfeier, durch die Mag. Diana Panzirsch führte. Direkt ins Messegeschehen zu den Ständen der Weinpreis-Sieger führte die anschließende Weinpreis-Tour, bei der die ausgezeichneten Weine auf feine Gaumen trafen.

17 Regionen, 134 Winzer, 1072 Weine an der Weinmesse
Die große Vielfalt an exzellenten Weinen kann bis Sonntag, 29. April von Weinliebhabern und -genießern verkostet, verglichen und direkt vom Erzeuger gekauft werden. Mehr als 130 Winzer aus allen Weinbauregionen Österreichs präsentieren feine Winzertropfen vom Grünen Veltliner über Riesling, vom spritzigen Frizzante bis zu gehaltenvollen Rotweinen.

Die Sieger des Feldkircher Weinpreises 2018 (PDF)