[ABGESAGT] Vinobile – die Weinmesse im Bodenseeraum


Aufgrund der Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung des Coronavirus führt Feldkirch die Weinmesse „Vinobile“ in diesem Jahr nicht durch. Denn selbst bei einer positiven Entwicklung ist es unwahrscheinlich, dass die gesetzlichen Restriktionen ab Ostern völlig zurückgezogen werden. Die nächste Vinobile findet von 23. bis 25. April 2021 statt.

Bereits gekaufte Tickets werden rückerstattet, bitte wenden Sie sich hierfür an jene v-ticket Vorverkaufsstelle, bei der Sie Ihre Tickets gekauft haben.

 

Zur Entscheidung, die Vinobile vorsorglich abzusagen, beigetragen hat auch die regelmäßig hohe Besucherdichte bei der Weinmesse im Montforthaus. „Die persönlichen Kontakte zwischen Winzern und Besuchern sind eines der Markenzeichen der Vinobile“, erklärt Edgar Eller. „So wertvoll diese in normalen Zeiten sind, im Moment gilt es, persönliche Kontakte einzuschränken.“ Aufgrund der Unklarheit in Bezug auf die Entwicklung der gesetzlichen Einschränkungen ist für den Geschäftsführer der Stadtkultur Feldkirch, welche die Vinobile im Montforthaus veranstaltet, die gewohnte Durchführung nicht möglich, weshalb die vorsorgliche Absage die einzig vernünftige Entscheidung ist.

 

Specials in der vinobile-Woche

Da eine Begegnung und Gespräche mit den Winzerinnen und Winzern 2020 nicht vor Ort auf der Weinmesse möglich sein werden, freuen sich diese auf eine Kontaktaufnahme online oder per Telefon. Für alle Weinfreunde gewähren manche Vinobile-Winzer Messerabatte, oder bieten etwa die kostenlose Zustellung und attraktive Verkostungspakete für Zuhause. Verzichten Sie auch dieses Jahr nicht auf die Vinobile-Weine, genießen Sie ein Gläschen und finden Sie heraus, bei welchen Ausstellern bei der kommenden Vinobile 2021 ein Besuch am Messestand nicht fehlen darf. Eine Übersicht aller Winzerinnen und Winzer von 2020 finden Sie hier:

Übersicht

 

 

 

7 Gründe für Bio-Wein

Für Bio-Wein gibt es gute Gründe – auch, aber nicht nur grüne.

Zur Story

 

„Bio allein war uns zu wenig“

Vinobile-Winzer Christian Weiss über neue Blickwinkel im Weinbau.

Zum Interview

 

 

 

 

Auf Augenhöhe mit den Winzern

Dass sich die Vinobile zum »Pflichttermin« für Weinliebhaber in Vorarlberg, der Schweiz, Liechtenstein und Süddeutschland entwickelt hat, ist kein Wunder. Seit mehr als 20 Jahren bietet die Weinmesse im Bodenseeraum auf spannende Art die Gelegenheit, verschiedenste Weine nicht nur zu verkosten und zu vergleichen, sondern auch direkt beim Erzeuger zu kaufen. An der großen Vielfalt mit Hunderten von Weinen und den Angeboten der Kooperationspartner erfreuen sich jedes Jahr über 4000 Besucher.

Hinter jedem Stand der über 100 Winzer steht die Winzerfamilie selbst. Entsprechend persönlich und gastfreundlich werden die Besucher auf der Vinobile empfangen. Jeder Winzer erzählt die ganz besondere Geschichte seines Weins. Vom Grünen Veltliner über Riesling, vom spritzigen Frizzante bis zu gehaltvollen Rotweinen ist für jeden Geschmack das Richtige dabei.

 

Mehr erfahren

 


Impressionen

 


 

Feldkircher Weinpreis (ABGESAGT für 2020)

Seit 1998 wird an der Vinobile alljährlich der Feldkircher Weinpreis vergeben. 250 Weine werden im Vorfeld verkostet. Rund 60 professionelle Verkoster unter der Leitung von VSOV-Präsident Willi Hirsch testen die eingereichten Weine. Die Vergabe des Feldkircher Weinpreises erfolgt im Rahmen der Eröffnung der Vinobile.

 

Edle Tropfen aus dem Ländle

Der Vorarlberger Weinbau ist zwar flächenmäßig klein, qualitativ können sich die edlen Tropfen aus dem Ländle jedoch absolut sehen lassen. Die Weinbauregionen in Vorarlberg erstrecken sich von Bregenz über Röthis nach Feldkirch bis hin an die Ausläufer des Arlbergs nach Bludesch.

 

Partner

Wir danken allen Partnern der Vinobile. Sie ermöglichen, dass an der Vinobile der Genuss im Mittelpunkt steht.

 

Österreich Wein

 

 

Müller Glas & co

Schott Zwiesel

Vöslauer

 

 

 

 

Auszeichnungen

Die mit diesen Auszeichnungen zertifizierten Winzer sind im Degustationskatalog gekennzeichnet.

Cookie Settings

Cookies oder keine Cookies?
Wir würden gerne Cookies verwenden, um Zugriffe auf unsere Website analysieren und Inhalte personalisieren zu können. Das wollen Sie nicht? Deaktivieren Sie einfach die Cookies.
Google Analytics
Ermöglicht uns, unter anderem die Herkunft von Besuchern, ihre Verweildauer sowie die Nutzung von Suchmaschinen über verschiedene Geräte und Kanäle zu untersuchen.