Veröffentlicht am: 23. Oktober 2019

Was wir heute kaufen, ändert morgen die Welt

POTENTIALe Messe & Festival vom 8. bis 10. November 2019
im Reichenfeld-Areal und in der Neustadt Feldkirch

Gute Gestaltung, Vintage, Labor, Fotografie, Workshops, Vorträge & mehr

Die enge Beziehung von Produkt und Gestalter steht vom 8. bis 10. November wieder im Fokus von POTENTIALe Messe & Festival. Doch die Feldkircher Plattform ist weit mehr als eine Verkaufsmesse für fair produzierte Waren aus bewusst gewählten Materialien mit nachvollziehbaren Produktionsketten. Die interdisziplinäre Ausrichtung und die Erweiterung des Programms mit Vorträgen, Workshops, Diskussionsrunden und Filmen machen die POTENTIALe zu einem vielseitigen Ort der Begegnung. Ein Novum ist 2019 die Ausweitung des Programms auf die autofreie Neustadt. Dort zeigen JungdesignerInnen und Studierende aus ganz Europa Designobjekte, Kleinserien und nachhaltige Projektideen – von Lehmmöbeln bis zu alternativen Verpackungslösungen. Heute Vormittag präsentierten die Programmgestalter, gemeinsam mit Bürgermeister Wolfgang Matt und Edgar Eller, Geschäftsführer der Stadtkultur und Kommunikation Feldkirch GmbH, die Highlights des diesjährigen Programms. Thematisiert wurden beim Pressegespräch auch Fragen der nachhaltigen Stadtentwicklung, u.a. in Bezug auf die Nachnutzung bzw. Neukonzeptionierung des Palais Liechtenstein.

 

Jedes Jahr im November präsentieren sich bei Messe & Festival der POTENTIALe Feldkirch rund 100 ausgewählte AusstellerInnen mit ihren Werken und Produkten und bieten diese zum Kauf an. Werkschau, Werkstatt, ein Vintage-Markt sowie Fotografie-Ausstellungen schaffen ein breites Aktionsfeld der Gestaltung. Die POTENTIALe, als Plattform vor fünf Jahren initiiert, steht für die enge Beziehung von Produkt und Gestalter – mit nachvollziehbaren Produktionsketten, bewusst gewählten Materialien und in einem fairen Prozess entstandenen Waren. Die interdisziplinäre Ausrichtung und die Erweiterung des Programms mit Vorträgen, Workshops, Diskussionsrunden und Filmen machen die Veranstaltung zu einem vielseitigen Ort der Begegnung.

 

 

Verzicht allein ist noch keine Lösung.

Am meisten erreichen wir nämlich nicht, wenn wir keine Spuren hinterlassen. Sondern, wenn diese positiv sind. Ob beim Kauf von neuen Dingen oder in der Frage des Bauens.  Die Werkschau ist Verkaufsplattform für innovative Produkte, Mode und Designobjekte und hat sich längst als Szenetreff für Ausstellende aus ganz Europa und darüber hinaus etabliert. Dass gute Gestaltung Raum für gute Gespräche schafft, zeigt in diesem Jahr ein neuer Schwerpunkt der Werkschau. Führende Architektinnen laden bei der „Werkschau Architektur“ an einen Tisch, wo gemeinsam Themen wie Sanierung, Erweiterung, Nachverdichtung und Interior Design diskutiert und die Bedeutung eines gestalteten Lebensraums auf den Punkt gebracht wird.

 

Werkstatt: Einblicke in Gestaltungsprozess

Brillen – aber aus Büffelhorn statt aus Kunststoff. Taschen für ein ganzes Leben. Oder nachhaltige, kreislauffähige und einzigartige Sportswear. Das alles entsteht normalerweise in Studios, Werkstätten und Ateliers. Die Räumlichkeiten der Künstlerinnen und Künstler – jene Orte, an denen Unvergleichliches gelingt. Messe & Festival der POTENTIALe übertragen Teile dieser Orte und ermöglichen nicht nur Einblicke in spannende Produktionsprozesse, sondern laden auch zur Gestaltung ein. Willkommen zum Workshop!

 

Vintage Markt: Langlebigkeit, die zweite

Dass auch die nachhaltigste Produktion nicht an die Verwertung von Bestehendem rankommt, beweist auf der POTENTIALe Messe der Vintage Markt. Letztes Jahr feierte er mit Mode zum Kilopreis, Vintage-Möbeln und mehr im Festsaal des Landeskonservatoriums seine Premiere, dieses Jahr folgt das ersehnte Sequel – und damit die Begründung der Tradition. Und als ob Vintage nicht schon nachhaltig genug wäre, gibt es diese sogar vorrangig aus der Region: Von den sechs Ausstellern sind vier aus Vorarlberg.

 

Stadtquartier: POTENTIALe goes Neustadt

Das Messe- und Festivalprogramm der POTENTIALe überrascht immer wieder mit Neuerungen und Veränderungen. Neu ist in diesem Jahr etwa die Erweiterung des Programms in die Neustadt, jenen Feldkircher Straßenzug, der im frühen Sommer dieses Jahres autofrei wurde. In der Neustadt wird das Stadtquartier des Festivals aufgeschlagen, u.a. mit dem Design Labor, wo zahlreiche JungdesignerInnen und Studenten aus ganz Europa zeigen werden, wie Innovation und technischer Fortschritt mit Nachhaltigkeit und sozialem Bewusstsein verbunden sein kann.

 

Die POTENTIALe als ganzjähriges Büro

Neben der Messe und dem Festival im Herbst, ist die POTENTIALe auch als ganzjähriges Büro umtriebig und sorgt für überraschende Aktivitäten im Stadtraum.  In diesem Jahr mit Fokus auf der Neustadt. Im neu bezogenen POTENTIALe Büro in der Neustadt 14, das derzeit für eine Ausstellung des Stadt/Studios genutzt wird, sind BesucherInnen herzlich willkommen. In diesem Zuge wurden auch die Türen des liebevoll sanierten und trotzdem lange leerstehenden Geschäftslokals mit der Nummer 25 geöffnet. Zu Gast auf Zeit sind hier Menschen, die die Welt verändern.

 

POTENTIALe Messe & Festival
8bis 10. November 2019, Feldkirch, Vorarlberg, Österreich

www.potentiale.at