Führt das Glashaus Feldkirch: Andelko Filipovic.

Wer im Glashaus sitzt, soll es genießen

Lange rätselten Passanten, was mit dem ehemaligen Cafe Stella geschehen würde. Seit dem 20. Februar 2019 ist es glasklar: Am Eingang zum Reichenfeld lädt ab sofort das Glashaus Cafe zum Genießen ein.

Das Landeskonservatorium Vorarlberg mit rund 350 Studierenden. Das Pförtnerhaus mit der Reihe „Musik in der Pforte“. Das Alte Hallenbad mit zahlreichen Veranstaltungen und dem Poolbar Festival, das jährlich mehr als 20.000 BesucherInnen anlockt. Das Kulturquartier Reichenfeld ist ein viel frequentierter Ort mit einem umfangreichen Angebot. Gefehlt hat hier seit dem Brand und der damit verbundenen Schließung des Cafe Stella im Herbst 2017 eigentlich nur eines: ein Lokal zum genussvollen Einkehren und gemütlichen Verweilen.

Gastronomische Aufwertung

Seit dem 20. Februar ist die gastronomische „Lücke“ im Reichenfeld wieder geschlossen, was in dem Fall eigentlich „eröffnet“ heißen müsste. Nach einem mehrmonatigen Umbau, mit dem das direkt an der Ill gelegene Gebäude um 50 Prozent vergrößert und gastronomisch aufgewertet wurde, lädt der in Feldkirch seit langem bekannte und beliebte Andelko Filipovic ins „Glashaus“ ein.

Die Ausstattung des Glashauses, das an jeder Ecke einen wunderbar weitläufigen Ausblick auf die Umgebung bietet, spielt gastronomisch alle Stücke. Der an die Stirnseite verlegte Eingang wurde mit einem Windfang und einer Garderobe realisiert. Die neue Fußbodenheizung und die Klimaanlage sorgen für angenehme Temperaturen – im Sommer wie im Winter.

 

Das Glashaus Cafe in Feldkirch.

 

Zentral für das kulinarische Wohlergehen der Gäste ist die vergrößerte Küche, in welcher der Chef selbst kocht. Serviert werden im Glashaus jeden Tag ein Mittagsmenü, diverse Salate, eine Suppe und Antipasti. „Bei mir wird alles frisch zubereitet, jeden Tag“, betont Filipovic, der sich mit dem einzigartigen Lokal nach vielen Jahren als Kellner mit Leidenschaft im Cafe Schnell selbständig macht. „Was aus der Dose kommt mir nicht auf den Teller.“

Auch auf der Getränkekarte steht Erlesens – von den hervorragenden Weinen aus Österreich und Italien über diverse Longdrinks bis zum Champagner. Die Leidenschaft für die Gastronomie merkt man dem gebürtigen Kroaten, der vor bald 30 Jahren nach Feldkirch kam, sofort an. Wenn er von seinen kulinarischen Glaubenssätzen spricht, strahlt er seine Haltung mit dem ganzen Körper aus.

 

Das Glashaus im Feldkircher Reichenfeld.

 

Der Sommer kann kommen

Auf eines freut sich Filipovic schon ganz besonders: die warmen Abende, an denen er seine Gäste auf der großzügigen Terrasse vor dem Haus bewirten kann. Damit die Gäste das „dolce far niente“ in vollen Zügen genießen können, wird im Sommer auch ein echter italienischer Eiswagen vor dem Glashaus stationiert sein. Auf heiße Tage kann man da nur sagen.

 

Glashaus Cafe
Reichenfeldgasse 5b
6800 Feldkirch
Öffnungszeiten: Di–Sa: 08:00–20:00 Uhr

 


Weitere Neueröffnungen in Feldkirch

Am Domplatz 1 verwirklichte Stephanie Allgäuer mit Kosmetikstudio Elegance ihren Traum von einem Beautysalon, in dem sich sowohl Frauen als auch Männer wohlfühlen. Die Taverne in der Vorstadt 18 serviert gutbürgerliche Küche mit gemütlicher Lounge und feiner Cocktailbar, ein paar Häuser weiter lädt das Ristorante da Antonio e Pina zur kulinarischen Italienreise. Vom Zubehör bis zu hochwertigen, exklusiven Musikinstrumenten aller Art reicht das Angebot im neuen Musikfachhandel Zusammenklang an der Gilmstraße 3 (Eröffnung am 1. März 2019).